Gestaltung+Umsetzung: silberpuls.de
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/views.module on line 842.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /mnt/webq/b3/51/51405251/htdocs/dev/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.

Erneuerung Eingangssituation

Im Zuge der Erneuerung einer Hauseingangstür sollte auch die vorhandene Waschbetontreppe saniert werden. Auf Grund der erheblichen Beschädigungen und dem Wunsch nach einer Überdachung des Eingangsbereiches fiel die Entscheidung auf einen Komplettabbruch und Neuerstellung. Die Massivtreppe wurde abgebrochen und durch eine leichte und offene Stahlkonstruktion ersetzt. Wie gewünscht wurde eine Überdachung als Holzbaukonstruktion erstellt. Die Treppenstufen und das Podest der neuen Treppenanlage wurden aus Granitplatten angefertig und vor Ort auf die Konstruktion aufgelegt.

Zum Abschluss der Arbeiten wurde ebenfalls aus Granit eine neu Begrenzung zwischen der vorhandenen Rasenfläche und dem neu erstellten Kiesbett unter der Treppe erstellt.

Neubau Garage

Für die Erstellung eines Garagenan-/neubaus wurde auf dem Grundstück ein Hügelbeet abgetragen, um eine Zuwegung zu schaffen. Es wurden Fundamente erstellt, das Mauerwerk der Garage sowie die Betondecke. Um eine ansprechende an die vorhandenen Objekte angepasste Aussenhülle herzustellen wird die Garage mit Klinkersteinen verblendet.

Sowohl der Garagenboden als auch die Zuwegung wurden mit entsprechendem Unterbau und Pflassterdecke versehen. Die vorhandenen Flächen wurden zum Großteil mit neuem Betonpflaster überarbeitet.

Wohnhausanbau

Um den geplanten Anbau an dem Objekt zu erstellen musste als erstes der Rückwärtig stehende ehemalige Stall unterfangen werden, erst nach diesen Arbeiten konnte der Aushub für das Kellergeschoss beginnen. Nachdem die zum Teil etwas anspruchsvollen logistischen Aufgaben zur Materialanlieferung gelöst waren, wuchs der Anbau stetig bis zur Decke über dem EG. Nachdem diese Decke fertiggestellt war konnte die ehemalige Aussenwand mit einer Stahlkonstruktion abgefangen werden und so ein neuer großzügiger Wohnraum geschaffen werden. Den Wunsch unseres Kunden ein besonders angehemes Raumklima durch die Verarbeitung von Lehmputz an den Wänden zu erhalten erfüllten wir natürlich gerne.

So wurde ein Lehmgrundputz aufgetragen, dessen Oberfläche im Anschluss mit einem feinen Oberputz zum Abschluss gebracht wurde.

Fahrstuhlschacht Lastenaufzug

Für die Warenanlieferung eines Hotelbetriebes in der Innenstadt von Hannover wurde auf dem Innenhof ein neuer Fahrstuhlschacht in Stahlbetonbauweise errichtet. Hierfür wurde an der geplanten Position die Kelleraussenwand freigelegt sowie eine Baugrube erstellt. Es wurde eine Fundamentsohle betoniert, zeitgleich fertigte ein Betonwerk die Schachtwände als Elemtentkonstruktion. Diese Elemente wurden zur Verküzung der Bauzeit auf die Baustelle geliefert und nach dem Versetzen mit Ortbeton verfüllt. Durch die Wahl dieser Bauweise konnte die Zeit in der nur ein eingeschränkter Betrieb des Innenhofes möglich war auf ein Minimum beschränkt werden.

Sanierung Stahlträger Kellerdecke

Zur Erhaltung der vorhandenen Stahlträger einer alten Kellerdecke wurden die unteren Flansche der Träger beidseitig freigelegt und mechanisch entrostet. Es wurde ein Dickschichtrostschutzlack in 2 Lagen aufgetragen, um die vorh. Träger vor weiterem Rostanfall zu schützen. Die Flansche sowie die ebenfalls freigelegten Auflager wurden mit Quell-Mörtel wieder kraftschlüssig und nach Möglichkeit Luftdicht verfugt. In Teilbereich wurden Stahlträger, die zu massiv beschädigt waren, gegen neue Feuerverzinkte Träger ausgetauscht. Einige Auflager der Bestandsträger wurden mit zusätzlichen Mauerpfeilern verstärkt.

Fassadensanierung Ziegelfassade

Das Objekt in Hannover hat im Innenhof gut erhaltenen Ziegelfassaden. Hier wurde im ersten Bauabschnitt ein Teil der Flächen im Bereich der Fugen sowie Fensterstürze und Fensterbänke überarbeitet. Due Fugen wurden Materialschonend von dem maroden Fugenmörtel befreit. Um die Bewohner nicht in einem mehr als nötigen Maße in Ihrer Wohnqualität zu beeinträchtigen geschah dies nach Möglichkeit staubarm bis staubfrei. Die Fugen wurden im Anschluss händisch mit neuen Zementfugenmörtel wieder verfugt, um die Fassade noch möglichst lange zu erhalten und vor Wassereintritt zu schützen. Abschließend wurden die verputzten Fenster- stürze und -bänke überarbeitet und farblich neu beschichtet. Als letzt Maßnahme wurde die Ziegelfassade hydrophobiert, dies schützt die Ziegelsteine nochmals zusätzlich vor Wassereintritt.

Kellerabdichtung und Erneuerung Eingangsbereich

Anforderung an dem etwa 100 Jahre alte Objekt in 30974 Wennigsen war die Herstellung einer neuen Vertikalabdichtung der Kellerände, sowie die komplette Neuanlage des Eingangsbereiches mit Kellerabgang im Zuge der Abdichtungsarbeiten.

Es wurde das Haus ringsherum freigelegt, um die Kellerwände von außen bearbeiten zu können. Hierbei kam ein altes Sandsteinmauerwerk im Keller zum Vorschein. Dies musste vor Erstellung der Abdichtung begradigt werden, um einen ebenen Untergrund für die Bitumendickbeschichtung zu erhalten. Nach Aufbringen der Dickbeschichtung, wurde um das Haus eine neue Drainageleitung verlegt und mittels eines Sammel- und Pumpschachtes an die vorhandene Entwässerung angeschlossen.

Der Eingangsbereich wurde komplett abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Die Kellertreppe und Wände wurden in Betonbauweise hergestellt. Die neue Eingangstreppe besteht aus einer Stahlunterkonstruktion belegt mit massiven Granitplatten. Das sehr filigran gewählte Geländer ist komplett in Edelstahl gefertigt.

Im nächsten Schritt soll die Fassade des Objektes noch mit einem WDVS System versehen werden.

Austausch Holzfachwerk gegen Stahlträger

Für die Zusammenlegung zweier Räume in einem alten Bauernhaus sollte eine Wand entfernt werden. Hierbei wurde ein marodes Holzfachwerk mit Lehmausfachung vorgefunden. Der marode Holzbalken inkl. darunterliegenden Fachwerkständern wurde durch einen Stahlträger mit Stützen ausgetauscht. Der Austausch mit einem Stahlträger wurde vorgenommen, um eine größere Öffnungsbreite zur Verbindung der Räume zu erreichen.

Für die Durchführung der Maßnahme mußte die darüberliegende Wand mittels einer Holzkonstruktion gesichert werden und auf die angrenzende Decke abgestützt werden, diese wurde wiederum im darunterliegenden Raum zusätzllich abgestützt mit Patentsteifen.

Für die neuen Stahlstützen wurden neue Fundamente in den Boden erstellt. Da später durch den Eigentümer wieder ein Holzfachwerk "simuliert" werden soll wurden die Stützen und der Träger feuerfest eingeputzt, aber nicht endgültig Malerfertig hergestellt.

Grundstücksmauer

Neubau einer Grundstücksmauer aus Beton in 30952 Ronnenberg - Linderte. Komplett in Sichtbeton ausgeführt.

Das Dorferneuerungsprogramm schlug einen Lattenzaun mit senkrechten Latten als Grundstückeinfriedung vor. Da eine massivere Variante gefordert war, wurde die Einfriedung in Beton hergestellt und die Aussenseite der Mauer mit einer Brettstülpschalung einem Lattenzaun nachempfunden. In der Oberfläche des Betons spiegelt sich sowohl die Holzmaserung wieder als auch die versetzt angeordneten glatt geschalten "Pfeiler". Als Abschluss der Mauer und zum Schutz vor Witterungseinflüssen wurde eine ebenfalls in glattem Sichtbeton ausgeführte Abdeckung auf der Mauer verlegt.

Sanierung 2-Familien Haus

Vorgabe für die Sanierung war die ENEV 2007 deren Sollwerte für einen Neubau um 30% unterschritten werden sollten.

Zu diesem Zweck wurde an dem Objekt in 30890 Barsinghausen - Stemmen die vorhandene Fassade demontiert, das Dach abgenommen und die Fenster ausgebaut. Im Zuge der Sanierung wurde auch die Raumsituation durch einen großzügig verglasten Anbau im Süden neu aufgeteilt.

Alle Maßnahmen wurden in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Bewohnern bei weiterer Nutzung des Gebäudes durchgeführt.

Um die gesteckten Ziele zu erreichen wurden sowohl modernste Fenster nach Passivhausstandard, als auch eine 240mm starke Mineralwolldämmung der Fassade und eine kombiniert Zwischen- und Aufsparrendämmung des Daches eingesetzt. Um die Fassade wartungsfrei zu gestalten wurden für die Oberfläche Klinkerriemchen ausgewählt, die einen dauerhaften Schutz vor allen Witterungseinflüssen bieten.